YOOM Hoverboard H1

 299,00 (inkl. USt.)

Availability: 3

Mit dem YOOM Hoverboard H1 beinahe so „schweben“ wie Marty McFly in „Zurück in die Zukunft“.

EIN/AUS mit der formschönen Fernbedienung!

Jetzt bei YOOM Online shoppen und schon in 3-5 Tagen abheben: für Trendsetter die sicherlich coolste Art der Fortbewegung!

Nicht vorrätig

Brands: .

Zusätzliche Informationen

Größe 66 x 26 x 26 cm
Reichweite

20 km (70kg Fahrer, ebene-glatte Fahrfläche, konstante Geschwindigkeitsfahrt 10km/h, 25 Grad Umgebungstemperatur))

Geschwindigkeit

12 km/h

Last

130 kg

Gewicht in kg

10.5 kg

Steigfähigkeit

25° (70kg Last)

Leistung

350W

Reifengröße

6,5″ Vollgummi

Akku

Li-Ion 36V/4,4Ah/158Wh (Samsung 18650)

Ladeleistung

90-240V/50-60Hz

Ladedauer

1 – 2 h

Bluetooth

nein

Fernbedienung

Ja

Farben

blau, rot, schwarz, weiß

Mit dem YOOM Hoverboard H1 „schweben“ wie Marty McFly in „Zurück in die Zukunft“.

Wie funktioniert das Hoverboard?

Das 2-spurige, elektrische Rollbrett fasziniert durch seine High-Tech Technologie. Sensoren messen unentwegt die aktuelle Fahrsituation und ein, mit einem Computerchip ausgestatteter Computer errechnet wie das Gleichgewicht gehalten werden soll und entscheidet mit wie viel Strom die beiden Elekromotoren der Räder beschickt werden sollen. Erkennt der Kontroller, dass der Hoverboard Fahrer z.B. nach vorne fällt, beschleunigt er kurzzeitig die Räder nach vor und stabilisiert damit das Gleichgewicht.

Fernbedienung

Das Hoverboard H1 ist mit einer besonders formschönen Fernbedienung ausgestattet. Damit lässt es sich besonders einfach Ein- bzw. Ausschalten.

Muss ich das Hoverboard H1 balancieren?

Das H1 ist mit Trittbrettsensoren in den beiden Trittflächen ausgestattet. Steigt man mit einem Fuß auf eine der Trittflächen, schaltet sich das e-Baord aktiv und startet mit dem Balancieren. Dabei muss man selbst das YOOM Hoverboard nicht balancieren, sondern kann sich darauf verlassen, dass man balanciert wird.

So fährt man damit

Fahren erfolgt durch verlagern des Körperschwerpunktes. Wird z.B. der Oberköper nach vorn verlagert, nimmt das Fahrzeug an Fahrt auf und beschleunigt bis zur Höchstgeschwindigkeit von 12 km/h. Möchte man das Hoverboard abbremsen verlagert man sein Körpergewicht einfach nach hinten. Damit wird entweder sanft oder stark abgebremst, je nachdem wie sehr man sich nach hinten gelehnt hat. Fürs Kurvenfahren wird der kurven-äußere Fuß nach vor gedrückt. Mit dem Hoverboard H1 lassen sich engste Turns vollziehen und selbst ein Drehen am Stand ist möglich.

Steigungen hinauf und hinunter

Steigungen sind kein Problem. Das e-Board ist wirklich kräftig und zieht damit auch steile Steigungen nach oben. Je nach Körpergewicht lassen sich Steigungen bis 25° bewältigen. Beim Bergabfahren bremst das Fahrzeug erstaunlich sanft ab und lässt sich hervorragend kontrollieren.

Die Räder sind beim YOOM Hoverboard H1 aus Vollgummi und sind 6,5″ groß.

Der Akku

YOOM-Samsung-SDIFür Reichweite sorgen Samsung SDI 18650 Zellen. Die von Samsung produzierte Li-Ion Zelle wurde speziell für den Einsatz im e-Bike und für Elektromobilität entwickelt. Sie bietet wegen ihrer besonders sicheren chemischen Zusammensetzung und der hohen Belastbarkeit ein besonders hohes Maß an Sicherheit. Die Zellen werden durch ein elektronisches Batterie Maganement System BMS ständig überwacht. So werden Überlast, Kurzschluss und andere möglichen Fehlfunktionen vermieden. Der Ladevorgang wird besonders sorgfältig übrewacht, damit es zu keiner Überladung dabei kommt. Damit wird eine besonders lange Lebensdauer des Akkupacks ermöglicht.

Wo darf man mit dem YOOM Hoverboard H1 fahren?

Das YOOM Hoverboard H1 ist grundsätzlich ein „Kleinfahrzeug zur Verwendung außerhalb der Fahrbahn“. Man darf damit überall dort fahren, wo man auch mit einem altertümlichen Skateboard fahren darf: zum Beispiel in Funparks oder in Wohn- und Spielstraßen. Wichtig ist, dass beim Fahren keine Passantinnen und Passanten oder der Verkehr behindert oder gefährdet werden.

 

Das könnte dir auch gefallen…